Der Verein „Vererbte Rudelstellung der Hunde e.V.“ hat diese Plattform im Rahmen der Erstellung der Homepage „www.rudelstellungen.eu“ (heute „www.rudelstellungen.org“) eingerichtet, um den Erhalt des von Karl Werner zwischen 1968-1969 vermittelten Wissens über die vererbten Rudelstellungen der Hunde zu sichern und damit über unsere Generation hinaus zu erhalten.

Das Forum soll dabei zwei wichtige Grundfunktionen erfüllen. Es soll anhand der verschiedensten Beiträge (Tagebücher, Videos, Diskussionen etc.) einerseits die gemachten Erfahrungen aller beteiligten User dokumentieren und das Wissen auf diese Weise anschaulich illustrieren.
Andererseits soll dieser gesammelte Erfahrungsschatz dem interessierten Hundehalter bei allen Fragen und Problemen eine optimale Hilfestellung bieten, damit die Gemeinschaft mit seinem Hund in jeder Hinsicht gelingen kann.

Dazu wurden im Forum verschiedene Bereiche geschaffen, die insgesamt zwar einem gemeinsamen Ziel dienen, aber den jeweils unterschiedlichen Ansprüchen der User gerecht werden sollen:

  • der öffentliche Forumsbereich
  • der geschlossene Bereich für Probemitglieder
  • der geschlossene Bereich für Förderer
  • der geschlossene Vereinsbereich

Der öffentliche Forumsbereich ist für „Einsteiger“ und jeden interessierten Hundehalter gedacht. In diesem Abschnitt kann man sich anhand von Einführungstexten näher mit dem Thema Rudelstellungen beschäftigen. Neben allgemeinen Erläuterungen zur Webseite, zum Forum und zum Verein, Hinweisen zu Veranstaltungen und Berichten über Hunde in den Medien findet sich auch der eine oder andere interessante Thread zu allgemeineren Themen.

In diesem Bereich kann jeder lesen und - nach einer Registrierung als User - auch schreiben, d.h. sich mit seinen Fragen an die anderen User wenden, sich an Diskussionen beteiligen und auf diese Weise einen ersten Zugang zum Thema „Rudelstellungen“ finden.

Der Bereich für Probemitglieder ist für Halter, die sich nach dem Besuch ihres ersten Workshops, auf dem ihr Hund eingeschätzt wurde, dem Thema „Rudelstellungen“ intensiver widmen wollen. Sie können sich in diesem geschützten, privateren Raum über ihre ersten Erfahrungen austauschen und sich mit Fragen an die erfahreneren Mitglieder wenden.

Neben weiter gehenden Texten zum Thema finden sich in diesem Bereich die offiziellen Bekanntmachungen zu Vereinsveranstaltungen, Planungsübersichten zu Workshops und Stellungstreffen sowie öffentliche Tagebücher von erfahrenen Mitgliedern, die einen interessanten Einblick in ihr (allerdings nach wie vor völlig normales) Leben mit ihren Hunden gewähren.

Der Bereich für Förderer ist für Menschen, die sich auch weiterhin und nochmals intensiver mit dem Thema auseinander setzen und das Forum als Wissensplattform nutzen wollen, allerdings nicht in der Vereinsarbeit tätig sein möchten.

In diesem Bereich findet sich neben den Einschätzungsvideos aller bisher vorgestellten Hunde, den Berichten über die zurück liegenden Workshops und Stellungstreffen eine der wichtigsten Informations- und Erkenntnisquellen des Vereins, sozusagen das „Herzstück“: die Tagebücher der Mitglieder und Förderer. In jedem einzelnen lässt sich die Entwicklung der jeweiligen Mensch-Hund-Gemeinschaft anhand von ausführlichen Berichten, Reflexionen und eingestellten Filmen „fellnah“ miterleben.
Eine nicht minder wichtige Quelle stellen die Berichte über und vor allem die Filme von den Stellungsläufen der Teil- und Komplettrudeln dar, die von den Beteiligten eingestellt und von den meisten Mitgliedern intensiv und mitunter auch durchaus kontrovers diskutiert werden.

Der Vereinsbereich ist für alle Mitglieder, die sich in diesem Bereich nicht nur über Vereinsziele und -aktivitäten austauschen und daran aktiv mitwirken, sondern auch inhaltliche Fragen auf einem nochmals höheren Niveau diskutieren wollen.

In diesem Bereich finden sich neben weiteren Tagebüchern und Berichten über Stellungsläufe vor allem stellungsspezifische Themen und aktuelle Einschätzungsvideos sowie Themen rund um den Verein, aber auch Fragen der Zucht (nach dem Wissen über die Rudelstellungen) werden behandelt bzw. diskutiert.