Allgemeine Geschäftsbedingungen

A. Allgemeines

1. Veranstalter ist der Verein „Vererbte Rudelstellung der Hunde e.V.“, c/o Melanie Klein, Landwehr 28, 53819 Neunkirchen-Seelscheid, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , eingetragen im Vereinsregister des AG Siegburg unter VR 3687 (nachstehend auch „Verein", „wir" oder „uns").

2. Diese Teilnahmebedingungen gelten für alle Veranstaltungen, Seminare, Workshops etc. des Vereins. Ergänzende oder entgegenstehende Bedingungen des Teilnehmers werden nicht anerkannt, es sei denn, wir hätten diesen ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

3. Veranstaltungen, Seminare, Workshops etc. des Vereins stehen grundsätzlich nur Vereinsmitgliedern offen. Der Verein behält sich vor, auch Dritten die Teilnahme an einzelnen Veranstaltungen, Seminaren oder Workshops zu ermöglichen. Dies erfolgt in der Regel im Rahmen einer befristeten Probemitgliedschaft.

4. Jeder Teilnehmer eines Workshops oder Kurses ist verpflichtet, seine(n) von ihm geführten Hund(e) mit einem gültigen Impfschutz zu versehen sowie eine gültige Haftpflichtversicherung für seine(n) Hund(e) abzuschließen und beides auf Verlangen des Veranstalters nachzuweisen.

5. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, bei der Interaktion mit seinem (seinen) Hund(en) grundsätzlich auf Methoden zu verzichten, die Schmerzen oder Leiden bei seinem (seinen) Hund(en) auslösen könnten.

6. Die Möglichkeit der Einschätzung der Geburtsstellung des Hundes ist abhängig vom aktuellen Zustand des vorgestellten Hundes. Eine Garantie für eine sichere Einschätzung kann nicht gegeben werden. Auch behält sich der Verein das Recht vor, eine Einschätzung abzulehnen, sofern der einzuschätzende Hund gesundheitlich nicht in bester Verfassung erscheint. Dem Halter wird in diesem Fall empfohlen, seinen Hund zu einem späteren Termin zur Einschätzung vorzustellen.
Sollte das Probemitglied es ablehnen, dass die durch den Menschen vorgenommene Einschätzung der Geburtsstellung seines Hundes durch den Einsatz von Hunden von Vereinsmitgliedern erhärtet wird, bleibt es bei der Einschätzung durch den Menschen. Dem Probemitglied ist bewusst, dass die Einschätzung damit als nicht abgeschlossen gilt, es ist mit diesem Ergebnis aber einverstanden.

7. Wir behalten uns vor, Teilnehmer von einem Workshop auszuschließen, wenn sie die Durchführung der Veranstaltung stören, insbesondere indem sie andere Teilnehmer oder die Workshopleitung physisch oder psychisch angehen, verbal in unsachlicher und beleidigender Weise angreifen, die Workshopleitung, andere Teilnehmer oder Außenstehende, also auch nicht anwesende Personen und Gruppen, insbesondere wegen ihrer Religionszugehörigkeit, Weltanschauung, politischen Überzeugung, Nationalität, Ethnie, sexuellen Orientierung, seelischen oder körperlichen Gebrechen oder ihrem Alter verächtlich machen, oder Mitschnitte, Film- oder Fotoaufnahmen der Veranstaltung ohne die Zustimmung der übrigen Teilnehmer und des Vereins bzw. im Falle von Film- und Fotoaufnahmen der Abgebildeten anfertigen. In der Regel ist ein Ausschließen erst nach Ermahnung des betreffenden Teilnehmers zulässig, es sei denn den anderen Teilnehmern oder der Workshopleitung wäre aufgrund der Schwere des störenden Verhaltens eine Fortsetzung der Veranstaltung mit dem störenden Teilnehmer objektiv nicht zumutbar.

B. Buchung von Veranstaltungen; Leistungsbeschreibung; Mindestteilnehmerzahl

1. Veranstaltungsbuchungen erfolgen grundsätzlich nur über das Kontaktformular des Vereins oder per E-Mail an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Eine Buchung mit Beantragung einer Probemitgliedschaft hat in der Regel schriftlich an die unter Buchtstabe "A. Allgemeines" genannte Adresse zu erfolgen. Wir stellen auf Anfrage ein hierfür geeignetes Formular zur Verfügung. Ihre Buchung stellt ein Angebot an uns dar, einen Vertrag über die Teilnahme an der gebuchten Veranstaltung abzuschließen. An Ihre Buchung sind Sie 1 Woche gebunden. Sie erhalten bei Buchungen über das Kontaktformular eine Eingangsbestätigung für Ihre Buchung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Diese stellt keine Annahme Ihrer Buchung dar.

2. Ein Vertrag über die Teilnahme an der Veranstaltung kommt erst mit Bestätigung Ihrer Buchung („Buchungsbestätigung“) zustande.

3. Mit Absendung Ihrer Anmeldung erkennen Sie diese Teilnahmebedingungen an.

4. Ein Vertragsschluss ist nur möglich, wenn Sie die geforderten Pflichtangaben für die Anmeldung machen. Dies sind: Ihr Name, Ihre Anschrift, falls abweichend die Rechnungsanschrift, Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer, sowie – falls Sie nicht der Teilnehmer sind oder weitere Teilnehmer mit anmelden – die Anschrift(en) des oder der Teilnehmer. Wenn die Teilnahme eine Probemitgliedschaft im Verein erfordert, teilen Sie uns bitte mit, dass Sie eine Probemitgliedschaft wünschen.

5. Bitte prüfen Sie vor dem Absenden der Anmeldung Ihre Buchung auf die Richtigkeit der dortigen Angaben.

6. Ein Vertragsschluss ist nur in deutscher Sprache möglich.

7. Inhalt und Leistungsumfang einer Veranstaltung ergeben sich aus unserer Leistungsbeschreibung. Wir behalten uns Änderungen des Programmablaufs vor. Bei Änderungen des Veranstaltungsinhalts oder Änderungen des Leistungsumfangs werden wir angemeldete Teilnehmer jeweils sobald als möglich informieren. Nach Erhalt einer solchen Information hat jeder angemeldete Teilnehmer das Recht, durch schriftliche Erklärung oder Erklärung in Textform (z.B. per E-Mail) von seiner Buchung zurückzutreten. Bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden wir in diesem Fall unverzüglich und ohne Abzug erstatten.

8. Die Einschätzung der Geburtsstellung des Hundes ist abhängig vom vorgestellten Zustand des Hundes. Der Veranstalter kann nicht gewährleisten, dass der Hund zum Zeitpunkt der Veranstaltung einschätzungsfähig ist.

9. Soweit nicht anders angegeben, beträgt die Mindestteilnehmerzahl 10 teilnehmende Hunde.

C. Teilnahmegebühren; Zahlungsfälligkeit

1. Die Angabe von Kurs- und Veranstaltungsgebühren erfolgt als Endpreis in Euro (inklusive Mehrwertsteuer).

2. Soweit nicht anders angegeben, verstehen sich die Preise als reine Teilnahmegebühren. Anreise, Übernachtung, Verpflegung oder weitergehende Materialien sind in den angegebenen Preisen nicht enthalten.

3. Mit der Buchungsbestätigung oder nach Übersendung der Buchungsbestätigung erhalten Sie eine Rechnung über die Teilnahmegebühr. Diese ist binnen 2 Wochen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig.

4. Sollten zwischen der Buchungsbestätigung und der Veranstaltung weniger als 2 Wochen liegen, ist die Rechnung spätestens 3 Bankarbeitstage vor der Veranstaltung zur Zahlung fällig.

5. Bei Buchungen, die erst bis zu 3 Bankarbeitstagen vor der Veranstaltung erfolgen oder bestätigt werden, können Sie die Teilnahmegebühr vor Beginn der Veranstaltung in bar entrichten.

D. Stornierung durch den Teilnehmer, Kosten, Stellung eines Ersatzteilnehmers

1. Ihre Buchung können Sie bis zum Beginn der Veranstaltung schriftlich oder in Textform (z.B. per E-Mail an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! stornieren. Maßgeblich ist der Zeitpunkt, zu dem Ihre Stornierungserklärung beim Verein zugeht.

2. Steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu und erfolgt die Stornierung innerhalb der Widerrufsfrist, behandeln wir Ihre Stornierung als Widerruf mit den unten unter Buchstabe I im Detail beschriebenen – für sie günstigeren – Rechtsfolgen. Andernfalls fallen für Sie folgende Kosten an, wenn Sie Ihre Buchung stornieren, es sei denn, wir sagen die Veranstaltung aus nicht von Ihnen verursachten Gründen ab (z.B. Erkrankung des Kursleiters, höhere Gewalt):
(a) 20 € Bearbeitungsgebühr bei Stornierung durch den Teilnehmer bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn.
(b) Bei einer Stornierung im Zeitraum von 2-4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 50 % der Veranstaltungsgebühr, mindestens doch 20 € berechnet.
(c) Bei einer Stornierung weniger als zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden Stornierungskosten i.H.v. 80 % der Teilnahmegebühr, mindestens jedoch 20 € zur Zahlung fällig.

3. Es steht Ihnen im Falle der Stornierung frei, nachzuweisen, dass dem Verein wegen der Stornierung kein oder ein nur geringerer Schaden entstanden ist.

4. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht erstattet.

5. Sie können die Kosten der Stornierung vermeiden, wenn Sie einen geeigneten Ersatzteilnehmer stellen, der an Ihrer Stelle an der Veranstaltung teilnimmt. Der Ersatzteilnehmer ist an diese Teilnahmebedingungen gebunden, insbesondere müssen er und sein Hund die unter Buchstabe "A. Allgemeines" aufgeführten Anforderungen erfüllen.

E. Absage von Veranstaltungen durch den Verein

1. Wir behalten uns das Recht vor, den Seminartermin auch nach erfolgter Anmeldebestätigung abzusagen,

  • sofern in der Veranstaltungsbeschreibung eine Mindestteilnehmerzahl angegeben war: wenn sechs Tage vor Veranstaltungsbeginn die angegebene Mindestteilnehmerzahl gegebenenfalls auch wegen Absagen von gebuchten Teilnehmern aus von uns nicht zu vertretenden Gründen nicht erreicht wird oder
  • wenn die Durchführung der Veranstaltung aus von uns nicht zu vertretenden Gründen, etwa der Erkrankung einer kurzfristig nicht zu ersetzenden Workshopleitung, nicht möglich ist,
  • uns die Durchführung der Veranstaltung aus von uns nicht zu vertretenden Gründen bei objektiver Betrachtung nicht zumutbar ist oder
  • uns aufgrund höherer Gewalt oder aus sonstigen Gründen unmöglich ist.

2. Wir werden die angemeldeten Teilnehmer in einem solchen Fall umgehend informieren und bereits gezahlte Gebühren unverzüglich an Sie erstatten.

3. Für nutzlos aufgewendete Reisekosten oder anderweitige Stornierungskosten sowie etwaige sonstige Schäden kommen wir auf, soweit wir nach Maßgabe dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf Schadenersatz haften.

F. Haftung des Vereins wegen Pflichtverletzungen

1. Wir haften für alle grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzungen. Für einfache Fahrlässigkeit ist die Haftung ausgeschlossen, soweit sie nicht die Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit oder die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten betrifft. Im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung beschränkt auf den bei Vertragsschluss vernünftigerweise vorhersehbaren Schaden. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, die die Durchführung des Vertrages erst ermöglichen oder für die Durchführung essentiell sind und auf deren Einhaltung Sie deshalb vertrauen dürfen.
Dieser Haftungsausschluss schließt alle angestellten oder freien Mitarbeiter sowie sonstigen Erfüllungsgehilfen und Hilfspersonen mit ein. Die nicht einschränkbare Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.


2. Ansprüche wegen der erbrachten Leistungen oder sonstigen Pflichtverletzungen verjähren in 12 Monaten. Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz, Ansprüche wegen einer Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und solche wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten bleiben von der Verkürzung der Verjährung unberührt.

G. Urheberrecht / Eigene Foto-, Film- und Tonaufnahmen

1. Vom Veranstalter erstellte Filme sind urheberrechtlich geschützte Werke. Eine Vervielfältigung, Verbreitung oder öffentliche Wiedergabe dieser Werke ohne ausdrückliche Zustimmung des Vereins ist nicht zulässig.

2. Foto-, Film-, Video-, Handy-, Ton- und Digitalaufnahmen sowie Übertragungen durch Teilnehmer sind auf dem Workshop in jeglicher Form und generell ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des Vereins nicht zugelassen.

H. Datenschutzbestimmungen

Bitte beachten Sie die nachstehenden Hinweise zur Datenverarbeitung.

F. Widerrufsrecht für Verbraucher

Sofern Sie im Sinne des BGB Verbraucher sind, also nicht Dienstleistungen für Ihren Gewerbebetrieb oder eine selbstständige gewerbliche Tätigkeit beziehen, und Sie den Workshop bzw. Kurs bei uns unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln (Brief, E-Mail, telefonisch etc.) oder außerhalb unserer Geschäftsräume buchen, steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn (14) Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Verein „Vererbte Rudelstellung der Hunde e. V.“, c/o Melanie Klein, Landwehr 28, 53819 Neunkirchen-Seelscheid, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. einem per Post versandten Brief, einem Telefax oder einer E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Musterwiderrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung


G. Einverständniserklärung Foto-/ Film- und Tonaufnahmen

(Das Recht am eigenen Bild, an Aufnahmen der eigenen Person betreffend, § 22 KUG)

Zutreffendes bitte ankreuzen!

1. Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass ich im Rahmen

X des Workshops bzw. des Stellungstreffens: 

Ort, Datum:............................................................................... 

X der Workshops bzw. der Stellungstreffen des Vereins „Vererbte Rudelstellung der Hunde e.V.“ *

mit einer Film-, Fotokamera und / oder einem Tonaufnahmegerät aufgenommen werde. Der Verein „Vererbte Rudelstellung der Hunde e.V.“ erhält das Recht, die Aufnahmen uneingeschränkt, auch für eine wiederholte Verwertung durch die bekannten Nutzungsarten, Publikations-, Veröffentlichungs- und Rundfunkzwecke (Ton- und Multimedia und Rundfunk), Drahtfunk, Drahtverteilungsanlagen, Kabelfernsehen und Übertragung durch Satelliten, in Online-Diensten (Internet), insbesondere in eigenen SocialMedia-Kanälen und solche von Dritten, sowie für Vorführ- und audiovisuelle Zwecke zu verbreiten und öffentlich zur Schau zu stellen.

2. Der Verein verpflichtet sich, die Veröffentlichung der Foto-, Film- und Tonnahmen ausschließlich auf die inhaltliche Gestaltung von Fachpublikationen, Fachforen, Fachbüchern, Lehr- und Schulungsmaterialien für Zwecke des Vereins zu beschränken. Der Teilnehmer verzichtet auf die Geltendmachung jeglicher Vergütung

Familienname: ............................................

Vorname:.....................................................

Straße:........................................................

PLZ, Ort: .....................................................

…………………………………………………………..
Datum, Unterschrift

Hinweise zur Datenverarbeitung

1. Für die Datenverarbeitung Verantwortlicher

Verein „Vererbte Rudelstellung der Hunde e.V.“, c/o Melanie Klein, Landwehr 28, 53819 Neunkirchen-Seelscheid, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, eingetragen im Vereinsregister des AG Siegburg unter VR 3687 (nachstehend auch „Verein", „wir" oder „uns").

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

a. Nutzung personenbezogener Daten von Mitgliedern

Von unseren Mitgliedern, Förderern sowie etwaigen Probemitgliedern erheben wir folgende personenbezogene Daten:
(i) Anrede, Titel, Vorname, Nachname,
(ii) ggf. Firma/Unternehmensbezeichnung,
(iii) gültige E-Mail-Adresse,
(iv) Anschrift,
(v) Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk),
(vi) weitere Informationen, die für die Kommunikation mit Ihnen, für die Kommunikation und Außendarstellung des Vereins „Vererbte Rudelstellung der Hunde e.V.“ über die Arbeit seiner Mitglieder erforderlich sind,
(vii) Foto-, Film- und Tonaufnahmen (nachfolgend „Aufnahmen" genannt). Diese enthalten im rechtlichen Sinne personenbezogene Daten, soweit Sie auf den Aufnahmen identifizierbar sind. Solche Aufnahmen können u.a. Dritten ermöglichen, Sie zu identifizieren, Rückschlüsse auf Ihren Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Aufnahme, Interessen, Geschlecht und ethnische Zugehörigkeit zu ziehen. Wenn wir Aufnahmen von Ihnen machen, auf denen Sie identifizierbar sind, erheben wir somit personenbezogene Daten.

Die Erhebung der vorstehend genannten Daten erfolgt,

  • um Sie identifizieren zu können;
  • für die Korrespondenz mit Ihnen einschließlich Vereinsangeboten und Mitgliederrundschreiben;
  • zur Erfüllung gesetzlicher Aufzeichnungspflichten, insbesondere nach der Abgabenordnung, zur Überwachung mitgliedschaftlicher Pflichten, ggf. für eigene Nachweiszwecke u.a. im Rahmen von § 22 KUG,
  • Aufnahmen nutzen wir für unsere Außendarstellung und Öffentlichkeitsarbeit sowie im Rahmen eigener Publikationen. Wir geben die Aufnahmen auch an Dritte weiter, dies für eine redaktionelle Berichterstattung über den Verein sowie zur Darstellung unserer Tätigkeit in Publikationen Dritter.

Die Aufnahmen werden typischerweise in gedruckten und online veröffentlichten Publikationen, in Blogs und Social Media Postings verwendet und in diesem Zusammenhang öffentlich zugänglich gemacht.
Ohne die Bereitstellung personenbezogener Daten, insbesondere Name und Kontaktdaten, können Sie Ihren mitgliedschaftlichen Verpflichtungen gegenüber dem Verein nicht nachkommen und wir können unsere Verpflichtungen gegenüber unseren Mitgliedern nicht erfüllen. Die Bereitstellung mit Ausnahme von Aufnahmen ist daher erforderlich.

b. Nutzung von Daten von Vertragspartnern und Kontakten des Vereins (Dritte)

Von Dritten erheben wir ggf. ebenfalls die in Ziffer 2.a. aufgeführten personenbezogenen Daten. Dies geschieht, wenn Sie Anfragen an uns richten, Vertragsbeziehungen mit uns eingehen oder Publikationen bei uns bestellen oder abonnieren Auch wenn Sie uns mit der „Einverständniserklärung Foto-/ Film- und Tonaufnahmen" Ihre Einwilligung erteilen, dass wir die Aufnahmen nutzen, verbreiten und öffentlich zur Schau stellen dürfen, werden wir die o.g. Daten erheben.

Die Erhebung der vorstehend genannten Daten erfolgt,

  • um Sie identifizieren zu können,
  • für die Korrespondenz mit Ihnen,
  • zur Erfüllung von vertraglichen Verpflichtungen Ihnen gegenüber,
  • für die Zusendung von interessenbezogenen Informationen, wie etwa Angebote oder Rundschreiben,
  • zur Erfüllung gesetzlicher Aufzeichnungspflichten, insbesondere nach der Abgabenordnung, ggf. für eigene Nachweiszwecke u.a. im Rahmen von § 22 KUG,
  • von Aufnahmen zu den in Ziffer 2.a. genannten Zwecken.

Ohne die Bereitstellung personenbezogener Daten, insbesondere Name und Kontaktdaten, sind wir daran gehindert, Verträge mit Ihnen abzuschließen, Anfragen zu beantworten oder ggf. Aufnahmen von Ihnen zu nutzen.

c. Grundlage der Nutzung personenbezogener Daten

Die Datenverarbeitung erfolgt grundsätzlich zur Erfüllung vertraglicher oder rechtlicher Verpflichtungen Ihnen gegenüber und im Übrigen in Wahrnehmung unserer eigenen berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO). Soweit wir von Ihnen eine Einwilligung zur Nutzung von Aufnahmen einholen, bezieht sich diese auf die Verbreitung und öffentliche Zurschaustellung von Aufnahmen, auf denen Sie identifizierbar sind (§ 22 KUG). Soweit wir eine datenschutzrechtliche Einwilligung einholen, erfolgt dies aus Vorsichtsgründen. Auch wenn Sie eine solche Einwilligung widerrufen, dürfen wir die Aufnahmen deshalb weiter verwenden, wenn wir aus anderweitigen rechtlichen Grundlage dazu berechtigt sind.
Die zu den genannten Zwecken von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden im Falle unserer Mitglieder für die Dauer Ihrer Mitgliedschaft und im Übrigen, d.h. sowohl betreffend Mitglieder als auch Dritte darüber hinaus in Publikationen für die Dauer von deren Zugänglichkeit und im Übrigen bis zum Ablauf der gesetzlichen, insbesondere handelsrechtlichen und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten (u.a. aus HGB, AO) gern. Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass eine längere Speicherung im Einzelfall zur Nachweisführung über die Nutzungsberechtigung, zur Anspruchsverfolgung, Prüfung, Abwicklung oder Abwehr von Haftungsansprüchen erforderlich und somit gem. Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO gestattet ist, oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben. Sofern personenbezogene Daten von den vorgenannten Fristen nicht betroffen sind, werden sie gelöscht, wenn die Zwecke, für die sie erhoben wurden, entfallen sind.

3. Weitergabe von Daten an Dritte

Ihre personenbezogenen Daten geben wir grundsätzlich nicht an andere Dritte weiter, ausgenommen Aufnahmen, sofern wir dazu gesetzlich oder aufgrund einer uns von Ihnen erteilten Einwilligung berechtigt sind. Eine Datenweitergabe an Dritte kann zudem erfolgen, damit wir Verträge mit Ihnen abwickeln können oder unsere Verpflichtungen Ihnen gegenüber erfüllen können, etwa zum Zwecke der Zahlungsabwicklung oder beim Versand von Bestellungen.

4. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;

gem. Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, des Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling verlangen;

  • gem. Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gem. Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gem. Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gern. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gem. Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
  • gem. Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Sitzes wenden.

5. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gern. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gern. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Wenn wir personenbezogene Daten für Direktwerbung verwenden, dürfen Sie jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für diese Zwecke einlegen. Nach Eingang Ihres Widerspruchs werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Möchten Sie von diesem Recht Gebrauch machen, wenden Sie sich bitte an uns unter den oben genannten Kontaktdaten oder schicken eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!